Schlagwörter: bloggen Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • oliverschirmer 11:37 am 7. October 2015 permalink | Antwort
    Tags: blog aufbauen, blog starten, bloggen, blogger verdienst, , geld verdienen mit blogging, lohnt sich bloggen   

    Wie dein Blog dir täglich 3 neue Interessenten oder mehr bringt 

    Lohnt es sich zu bloggen? – Wie dein Blog dir täglich 3 neue Interessenten oder mehr bringt

    Hi Oliver Schirmer hier. Die Tage hatte ich ein Gespräch und es ging dabei darum ob es sich lohnt einen Blog zum Aufbau eines MLM Business einzusetzen.

    Sie erzählte mir davon, das es doch viel Zeit bedarf um einen guten Blog aufzubauen. und Sie keine Nerven und Zeit für den Aufbau eines Blogs hat. Sie sagte mir, dass sie wohl einen Blog hat aber auf diesem schon 2 Jahre nicht aktiv ist.

    Sicherlich ist ein Blog nichts was dich von heute auf morgen zum Millionär macht. Aber ich zum Beispiel würde auf meinen Blog nicht mehr verzichten wollen.

    Ganz einfach darum, weil mein Blog mir täglich neue Interessenten für mein Business bringt.

    UND DAS ABSOLUT KOSTENLOS!

    Stell dir mal vor, sie hätte die Letzten 2 Jahre nur 200 Blogartikel (Videos, Podcasts oder was auch immer ) auf Ihrem Blog veröffentlicht, was bei 720 Tagen gerade mal alle 4 Tage ein Artikel gewesen wäre und jeder dieser Inhalte würde Ihr jetzt auch nur einen Besucher am Tag bringen. Dann wären das 200 Besucher pro Tag also 6000 Besucher im Monat die grundsätzlich Interesse an Ihren Informationen hätten. (200×30 Tage)

    Und das Monat für Monat. Vergleichen wir den Blog mal mit einem echten Geschäft in der Stadt. Was würde es bedeuten, wenn dich jeden Monat 6000 potentielle Interessenten in deinem Laden besuchen?

    Ich denke das kann sich jeder selbst ausmalen.

    Warum solltest du mit einem Blog anfangen und es durchziehen? Ganz einfach, weil es funktioniert.

    Viele Grüße dein

    Oliver Schirmer

    P.S. Vernetze dich gerne mit mir auf Youtube und verpasse keine Videos mehr!

     
  • oliverschirmer 13:38 am 19. June 2015 permalink | Antwort
    Tags: all in one Sponsorsystem, Autopilot Software, bloggen, , , , , , , , pls, , power lead system erfahrungen, power lead system Informationen, richtig nachfassen im vertrieb,   

    MLM Entrepreneur Tipps # 4 – Der Erfolg im Network Marketing liegt im nachfassen 

    Es gibt Marketing-Statistiken im Internet die besagen, dass man im Durchschnitt 7 mal Kontakt zu einem Network Marketing Interessenten haben muss, bevor er zu einem zahlenden Kunden oder Geschäftspartner wird.

    Was glaubst du, wie viel Kontakte eine durchschnittliche Webseite zu einem Interessenten herstellt?

    Ich sag‘ es Dir: im Regelfall GENAU EINEN! Das heißt, viele „normale“ Webseiten-Betreiber und Inhaber der hauseigenen MLM Firmen Webseiten versäumen es, Ihre Interessenten die restlichen 6 mal zu kontaktieren. Mal ehrlich, Du auch?

    Das Problem ist also, dass ein Besucher auf einer „normalen“ Webseite vorbeischaut und wieder geht. Er kehrt in der Regel nie mehr zu dieser Seite zurück. Bei einem eigenen Blog hingegen hast du schon eher die Chance und die Möglichkeit durch Interessante Inhalte dir eine Stamm-Leserschaft aufzubauen. Allerdings würde ich mich alleine darauf auch nicht verlassen.

    Also benötigst Du ein Tool, mit dem du mit deinen MLM Interessenten regelmäßig in Kontakt bleiben kannst.

    Der Erfolg im Network Marketing liegt im nachfassen

    Niemand weiß wann die Zeit für einen Interessenten reif ist, um in deinem MLM Business zu starten. Fakt ist jedoch eins, dass es viele Menschen gibt die nach einem Zusatzverdienst suchen aber aus irgendwelchen Gründen noch nicht bereit sind zu starten. Mich selbst erreichen oft Anfragen von Menschen die sich vor mehreren Monaten in meine Interessenten-liste eingetragen haben und erst jetzt bereit sind zu starten.

    Entscheiden ist das Timing

    Wenn du zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist und das richtige tust, ist das sponsern neuer Vertriebspartner kein Problem. Die Frage ist nur, wie man das schafft, stimmt `s?
    Ich setze dazu Email Marketing ein. Wenn Menschen auf meinen Blog kommen und Ihre Kontaktdaten wie Emailadresse hinterlassen, dann übernimmt meine Autopilotsoftware die Arbeit und informiert meine Interessenten regelmäßig mit weiteren Infos zum Thema, zu Produkten usw.

    Wenn du Produkte anbietest die zum Thema passen kannst du auch dann an deinen Interessenten Geld verdienen, wenn Sie nein zu deinem MLM Geschäft sagen.

    Wie du dir so einen erfolgreichen Sales Funnel aufbaust kannst du dir hier ansehen.

    Aber zurück zum nachfassen. Mit einer Autopilot Software kannst du regelmäßig mit deinen Interessenten kommunizieren und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Ich nutze dafür das Power Lead System. Das Power Lead System ist ein All in One Sponsorsystem für Internet und Network Marketer

    Das Power Lead System in kürze:

    Die Preise für das Power Lead System sind wie folgt:

    PLS Gold Mitglieder ($30)
    PLS Diamond Mitglieder ($147)
    PLS Platinum Mitglieder ($497)

    Power Lead System Erfahrungsberichte findest hier:

    http://bit.ly/power-lead-system-erfahrungen

    power lead system erfahrungen

    Weitere Informationen zum Power Lead System findest du hier:

    Power Lead System Informationen

    power lead system
    Ok fassen wir einmal zusammen.

    1. Du solltest unbedingt über eine Blogging Karriere nachdenken um langfristig auch außerhalb des warmen Marktes MLM Interessenten zu gewinnen. Die Blogging Plattform die ich verwende ist Empower Network. Weitere Informationen zu den Empower Network Produkten findest du hier. Ich habe schon mehrere Artikel zum Thema Blogging veröffentlicht. Wenn Du mehr über Blogging und die Chancen die damit verbunden sind erfahren möchtest empfehle ich dir hier meine Gratis Videoserie „Die einzigen 5 Dinge die du wirklich brauchst um Online Geld zu verdienen“

    2. Du solltest über ein Sponsorsystem nachdenken, dass dir regelmäßig neue Kunden und Vertriebspartner bringt.

    3. Der Erfolg im Network Marketing liegt im nachfassen.

    4. Sorge für das richtige Timing

    Wenn der Artikel hilfreich für dich war, hinterlasse mir bitte einen Kommentar mit deinen Anmerkungen. Ich freue mich von dir zu hören.

    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

    Businessmentor & Online MLM Builder
    Mit Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und
    innovativen Verkaufsstrategien zum eigenen Homebusiness

    Skype: oliverschirmer82
    Kontakt: hier klicken

     
  • oliverschirmer 14:15 am 17. June 2015 permalink | Antwort
    Tags: bloggen, , eigenen Blog aufbauen, , , Internet Business aufbauen, Keywords, , kunden gewinnen mit einem eigenen Blog, , ,   

    MLM Entrepreneur Tipps #3 – Warum ein eigener Blog dich weiter bringt 

    Was du im Network Marketing brauchst um erfolgreich zu sein sind:

    • mehr Interessenten für dein MLM Business
    • mehr potentielle Kunden und Stammkunden
    • und natürlich einen stetigen Zufluß an neuen Vertriebspartnern.
    Das Internet ist voll mit Menschen die auf der Suche nach einem Zusatzverdienst sind. Das Internet ist voll mit Menschen die sich für Network Marketing und Vertrieb interessieren. Just in diesem Moment indem du diese Zeilen hier liest werden wieder Menschen online und offline einem Network Marketing Unternehmen beitreten.

    Wer heute das Internet nicht zum Aufbau seines Unternehmens nutzt verpasst eine sehr gute Möglichkeit sein Business aufzubauen. Egal ob du mit einem Interessenten per Telefon sprichst oder ihm Face 2 Face dein Business zeigst, du kannst darauf Wetten, dass er sich im Internet über dich und deine Firma sowie die Produkte und die Erfahrungen anderer im Internet informiert.

    Aber um das Internet zum Aufbau deines Business richtig zu nutzen, musst du es erstmal schaffen das du im Internet auch zu den richtigen Suchbegriffen gefunden wirst. EIn Blog ist hier eine sehr gute Möglichkeit. Denn die Chancen sind deutlich besser mit einem Blog im Internet gefunden zu werden als mit deiner Firmenhomepage. Ausserdem bist du mit einer Firmenhomepage nur einer von vielen.

    Warum ein eigener Blog dich weiter bringt

    Wenn man bedenkt das Menschen nicht wegen der Produkte oder der Firma starten sondern wegen der Person der Sie vertrauen, dann ist es wichtiger denn je dieses vertrauen aufzubauen. Hier ist ein eigener Blog Gold wert. Denn er macht genau das. Er hilft dir dabei im Internet gefunden zu werden, wenn du es richtig machst.Ein eigener Blog hilft dir dabei die interessierten Menschen von den weniger interessierten Menschen herauszufiltern, weil nur Menschen deinen Blog lesen werden die an dir oder dem Thema über das du schreibst interessiert sind.
    Hier mal ein Beispiel vom Unternehmen FG Xpress. Ich hätte aber nahezu jedes andere Unternehmen wählen können. Allein diese Schlüsselwörter ( Suchbegriffe die in die Suchmaschine, in diesem Fall Google eingegeben werden) werde durchschnittlich über 2000 mal im Monat eingegeben.Allein der Begriff FG Xpress Erfahrungen 480 mal.
    MLM Entrepreneur Tipps
    Stell dir einfach mal vor was passieren würde, wenn du regelmäßig so 2-5 mal die Woche auf deinem Blog neue Inhalte zu diesen Themen erstellen würdest. Mal weiter angenommen du schaffst es mit deinem Blog unter diesen Suchbegriffen gefunden zu werden und ein großer Teil dieser Besucher würde bei dir auf dem Blog landen.
    Was würde das für dich bedeuten? Richtig. Du hättest regelmäßig neue Anfragen mit Interessierten Menschen. Du etablierst dich als Experte und gewinnst das Vertrauen der Leser. Will jetzt ein Leser starten, dann hast du gute Chancen das diese Person bei dir landet. Warum? Weil Menschen gerne bei Menschen anfangen die Sie mögen und denen Sie vertrauen.
    Dein eigener Blog ist also das Ideale Werkzeug um dein Business langfristig aufzubauen ohne das dir jemals die Interessenten ausgehen.
    Starte hier deinen eigenen Blog:
    Empower Network
    Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann nimm dir bitte kurz Zeit um den Artikel mit deinen Freunden zu teilen und mir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich von Dir zu hören.
    Viele Grüße
    Oliver Schirmer
    Oliver Ausschnitt epn blog
    Businessmentor & Online MLM Builder
    Mit Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und
    innovativen Verkaufsstrategien zum eigenen Homebusiness
    Skype: oliverschirmer82
    Kontakt: hier klicken
     
  • oliverschirmer 12:59 am 26. May 2015 permalink | Antwort
    Tags: bloggen, , , , gezielte werbung, werbung schalten,   

    2 Tipps wie du gezielt Werbung für dein MLM Business machen kannst 

    Im aktuellen Video geht es um das Thema Marketing. Genauer gesagt teile ich mit dir 2 Tipps, wie du gezielt Werbung schalten kannst. Du lernst eine kostenpflichtige und eine kostenlose Möglichkeit kennen, wie du gezielt Werbung an deine Zielgruppe machen kannst.

    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

    Businessmentor & Online MLM Builder
    Mit Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und
    innovativen Verkaufsstrategien zum eigenen Homebusiness

    Hast Du Fragen? Dann nehme einfach Kontakt mit mir auf.
    So kannst du mich erreichen:
    Kontaktformular: http://bit.ly/Kontakt1
    Rückrufservice: http://bit.ly/rrservice
    Skype: oliverschirmer82
    ENJOY IT! HABE SPAß, MACH DEIN DING UND GLAUBE AN DICH!
     
  • oliverschirmer 18:20 am 21. April 2015 permalink | Antwort
    Tags: bloggen, , , , , , , , sponsern im network marketing   

    Sponsern im Network Marketing – Durch Blogging kein Problem mehr 

    Hi Oliver Schirmer hier mit einem neuen Video für dich. Im heutigen Video geht es um das Thema sponsern im Network Marketing.

    Sponsern im Network Marketing – Durch Blogging kein Problem mehr

    Es gibt unzählige Möglichkeiten um in Network Marketing oder in der Nische online Geld verdienen neue Kunden und Partner zu gewinnen. Unzählige Möglichkeiten Marketing zu machen. Ein Fehler den viele Menschen machen ist der, dass sie sich in zu vielen Disziplinen versuchen. Das Ende vom Lied ist, dass nichts richtig läuft.

    Konzentriere dich auf 2-3 Möglichkeiten und werde darin der beste der du sein kannst. Aber da der Weg das Ziel ist, sollte dir das was du tust Spaß machen damit du es kontinuierlich machst. Am besten täglich. Werde dir klar darüber was du im Network Marketing erreichen willst und wie.

    Für mich war es das Bloggen, Video – und Emailmarketing was mich fasziniert hat. Das ist das was mir Spaß macht. Und wenn du etwas gerne tust dann stellt sich auch früher oder später der Erfolg ein. So das wars jetzt aber von mir fürs erste. Alles weitere erfährst du im Video 🙂

    Wir sehen, hören, lesen uns.
    Hast Du Fragen? Dann nehme einfach Kontakt mit mir auf.
    So kannst du mich erreichen:
    Kontaktformular: http://bit.ly/Kontakt1
    Rückrufservice: http://bit.ly/rrservice
    Skype: oliverschirmer82

    ENJOY IT! HABE SPAß, MACH DEIN DING UND GLAUBE AN DICH!
    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

    Businessmentor & Online MLM Builder
    Mit Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und
    innovativen Verkaufsstrategien zum eigenen Homebusiness

     
  • oliverschirmer 14:04 am 10. April 2015 permalink | Antwort
    Tags: bloggen, , , , network marketing mlm training   

    Erfolgsgewohnheit Kontinuität – Wie du durch Kontinuität Dein Business auf ein neues Level bringst 

    Hi, Oliver Schirmer hier.

    Im heutigen Erfolgstipp geht es um das Thema Kontinuität. Es geht darum wie du durch Kontinuität Dein Business auf ein neues Level bringst.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Video.

    Hier http://myenpls-lcp01.gr8.com/ gehts zu meinem Erfolgs-System.

    So das war es von mir für heute, wir sehen, hören, lesen uns.
    Hast Du Fragen? Dann nehme einfach Kontakt mit mir auf.
    So kannst du mich erreichen:
    Kontaktformular: http://bit.ly/Kontakt1
    Rückrufservice: http://bit.ly/rrservice
    Skype: oliverschirmer82

    ENJOY IT! HABE SPAß, MACH DEIN DING UND GLAUBE AN DICH!

    Viele Grüße

     

    Oliver Schirmer

    Businessmentor & Online MLM Builder
    Mit Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und
    innovativen Verkaufsstrategien zum eigenen Homebusiness

     
    • Jens 18:32 am 9. Mai 2016 permalink | Antwort

      Sehr richtig und absolut wichtig!
      Durchhalten und Ziele setzen, so lange dran beiben, bis man es erreicht hat. Deswegen sollte man auch unbedingt machen, was einen Spaß macht und wirklich erfüllt.

      Ganz freundliche Grüße
      Jens Bredereck von onlinereichtum.com

      • oliverschirmer 12:57 am 13. Mai 2016 permalink | Antwort

        Hallo Jens,

        Absolut. Gebe ich dir voll und ganz recht. Schön das du hier vorbei geschaut hast.

        Viele Grüße
        Oliver

  • oliverschirmer 16:00 am 19. February 2015 permalink | Antwort
    Tags: , bloggen, , business leads, call to action, leadmagnet, ,   

    4 Tipps wie du mehr Leads über deinen Blog gewinnst 

    Blogs sind eine sehr gute Möglichkeit Leads zu generieren. Wenn du einen Blog gut aufbaust und auf ihm regelmäßig Artikel veröffentlichst wirst du früher oder später Besucher auf deinem Blog bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass du deine Artikel richtig vermarktest. Im folgenden werde ich dir 4 Tipps geben wie du mehr Leads über deinen Blog gewinnst.

    Um wertvolle Business-Leads zu gewinnen solltest du die folgenden 4 Punkte beachten.

    1. Liefere hochwertige Informationen 

    Wenn du meinen Blog regelmäßig liest, hast du diese Aussage schon öfter von mir gehört oder gelesen. Ich will dir sagen warum das so wichtig ist. Menschen die dich nicht kennen finden über Suchmaschinen, soziale Netzwerke oder andere Wege auf deinen Blog. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten die geschehen können.

    Erstens: die Information ist nicht für den Leser interessant und er geht wieder und schaut sich woanders um.

    Zweitens: die Information ist für ihn wichtig und er bleibt. Das ist schon der erste Schritt zu einem wertvollen Business-lead.

    Wenn du keinen wertvollen Inhalt anbietest wirst du es sehr schwer haben neue Leads über deinen Blog zu erhalten.
    Um herauszufinden, ob Deine Inhalte wertvoll sind oder nicht, kannst du dir die folgenden Fragen stellen:

    • Würde ich den Artikel lesen? (Wenn es nicht Dein Blog wäre)
    • Löse ich ein Problem des Lesers?
    • Kann ich meine Leser mit diesem Artikel weiterbringen?
    • Wenn Du auf alle 3 Fragen ehrlich ja sagen kannst, dann bist du auf dem richtigen Weg.

    2. Verwende Optin Formulare auf deinem Blog

    Ja ich weis das versteht sich ja eigentlich von selbst. Aber leider gibt es da draußen immer noch Webseiten und Blogs die super Inhalt anbieten, bei denen du aber richtig suchen musst um dich in einen Newsletter oder ähnliches einzutragen.
    3. Verwende Call to actions

    Wenn ein Besucher deinen Inhalt gut findet und einen Blogartikel liest, dann hat er in der Regel auch Interesse an weiteren Informationen. Deswegen macht es Sinn mit Call to actions zu arbeiten. Diese sagen dem Leser am Ende des Artikels, am Anfang des Artikels oder mittendrin was er tun kann um weitere Informationen zu erhalten.

    Das kann ein Textlink sein wie dieser hier:

    Erfahre hier, wie du massenweisen Leads über deinen Blog generierst

    Das kann aber auch ein Bild sein mit dem du auf eine Landingpage weiterleitest wie zum Beispiel dieses Bild hier:

    MLM Bootcamp

    Oder du kannst einfach ein Optin Formular einbinden.

     
    4. Erschaffe und verwende einen Leadmagneten

    Ein Leadmagnet ist etwas, das den Leser überzeugt sich in deinen Newsletter einzutragen. Ein zusätzlicher Anreiz wenn du so willst. Etwas das er gratis dazu bekommt wenn er seine Kontaktdaten hinterlässt.

    Ein Leadmagnet könnte sein:

    • ein Ebook
    • ein Pdf
    • ein Report
    • eine Infografik
    • eine Audiodatei/Podcast

    Oder etwas in dieser Art und Weise.
    Wenn du diese Tipps befolgst, dann wirst du mehr Leads über deinen Blog gewinnen und deine Liste wird wachsen. Das ist gerade für kleine Unternehmen ein Schlüssel zum Erfolg.

    Bloggen hat mein Leben enorm bereichert. Bloggen hat mir geholfen mehr Interessenten und Kunden für mein Geschäft zu gewinnen. Wenn du ebenfalls daran interessiert bist dir ein profitables Geschäft durch bloggen aufzubauen dann findest du hier weitere Informationen:

    Profitables EINKOMMEN durch Blogging – so geht’s.

     

    Ich glaube an Dich!

    Viele Grüße

    Oliver

     
  • oliverschirmer 16:00 am 17. February 2015 permalink | Antwort
    Tags: , bloggen, , , , geschäft von zuhause, home based business, , von zu hause arbeiten   

    Warum bloggen auch dein Leben verbessert 

    Ich blogge nun seit dem Jahr 2011 und hab so ca 2,5 – 3 Jahre so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Aber ich möchte im folgenden trotzdem meine Gründe mit dir teilen, warum es sich trotzalledem gelohnt hat dran zu bleiben und warum Blogging das geilste ist was es gibt.

    Zunächst einmal möchte ich aber ganz deutlich sagen das ich mit meinem Blog kein Geld verdiene. Sondern durch ihn. Das ist ein Unterschied. Viele Menschen meinen sie können mit ihrem Blog Geld verdienen. Und ja diese Menschen gibt es. Aber die meisten verdienen mit ihrem Blog so gut wie kein Geld. Aber ein Blog kann dir massiv dabei helfen dein Einkommen zu erhöhen, wenn du es richtig machst.

    Neulich habe ich von Aaron Rashkin einem der Top Leader bei Empwer Network folgendes gehört.

    Nicht jeder der ein Geschäft von zu Hause aus startet und mit einem Blog arbeitet verdient eine Million Dollar pro Jahr.
    Aber JEDER der eine Million Dollar pro Jahr verdient und ein Geschäft von Zuhause aus betreibt hat einen Blog und bloggt regelmäßig.

    Und genau das ist es was Blogging ausmacht. Es gibt jedem die Chance mit seiner Leidenschaft von Zuhause aus ein lukratives Business aufzubauen. Du entwickelst dich durch bloggen massiv weiter, bietest viel Mehrwert für deine Leser und früher oder später wirst du dadurch zum gefragten Experten.

    Und wer hat immer gute Auftragslage? Richtig der Experte. Blogging ist der zentrale Bestandteil deines Unternehmens, deines Selbstmarketings.

    Ok warum verbessert bloggen nun dein Leben so enorm?

    Weil du deinen Kundenwert erhöhst. Menschen die dich nicht kennen werden weniger bei dir ausgeben als Menschen die dich kennen und mögen. Macht das Sinn?

    Der Blog ist ein ideales Werkzeug um aus fremden Menschen Fans zu machen, indem du das Leben dieser Menschen bereicherst. Wie geht das? Indem du ihnen beim erreichen ihrer Ziele hilfst und ihnen dabei hilfst Probleme zu lösen.

    Du wirst als Problemlöser wahrgenommen. Und der, der am besten Probleme löst verdient das Geld.

     

    bloggen

     Image courtesy of Master isolated images at FreeDigitalPhotos.net

    Dadurch das du Vertrauen aufbaust kannst du auch höherpreisige Produkte verkaufen, weil du den Menschen nicht mehr fremd bist und weil sie dir vertrauen.

    Du brauchst keine große Liste mit Menschen, sondern du brauchst die richtigen Menschen auf deiner Liste. Und diese bekommst du indem du regelmäßig bloggst. Und jeder Blogartikel den du erstellst, bringt dir auch Jahre später noch frische und wirklich ernsthaft interessierte Menschen in deine Liste.

    Und Das ist es warum bloggen aus meiner Sicht ein muss für jeden ist, der neue Kunden gewinnen will und der ein profitables Geschäft von Zuhause aus aufbauen will.

    Wenn du noch mehr Gründe kennenlernen willst warum bloggen so wichtig ist, dann kannst du hier weitere Informationen anfordern!

    Ich glaube an Dich!

    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

     
  • oliverschirmer 12:41 am 2. February 2015 permalink | Antwort
    Tags: alt tag, bloggen, keyword, one page seo, optimale keyworddichte, , seo checkliste,   

    Die 6 plus 12 Schritte One-Page-Seo Checkliste 

    Manchmal haben die Menschen einfach eine falsche Vorstellung vom Bloggen. Sie denken Sie erstellen einen Blog und dann werden die Besucher schon in scharen auf Ihre Webseite strömen und in Ihrem Business einsteigen.

    So leicht ist es aber nun auch nicht. Als ich im Jahr 2010/2011 mit dem bloggen anfing, passierte erst einmal Monate lang so gut wie nichts. Ganz im Gegenteil. Aufgrund eines technischen Fehlers musste ich sogar nochmal komplett neu beginnen. Aber das ist eine andere Geschichte. Zurück zu meiner Startphase. Wie gesagt es passierte so gut wie nichts.

    Erst als ich begonnen habe mich mit dem Thema SEO, also der Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen erzielte ich nach und nach immer besser Ergebnisse. Es fanden immer mehr Besucher den Weg zu meinem Blog. Für mich ist SEO eine art notwendiges Übel. Ich konzentriere mich in dem Bereich hauptsächlich auf die One-Page Optimierung. Also auf die Dinge die ich innerhalb meiner Blogartikel beeinflussen kann. Und das ist gar nicht so schwer und nicht kompliziert.

    Du musst kein Genie sein um gute Rankings in den Suchmaschinen zu bekommen. Und im folgenden möchte ich Dir meine 6 plus 12 Schritte One-Page-Seo Checkliste zeigen anhand derer ich meine Blogartikel optimiere.

    Es ist einfach, wenn man es richtig macht.

    Die 6 plus 12 Schritte One-Page-Seo Checkliste

    1. Finde ein Keyword mit Hilfe des Google Keyword-Planner heraus
    2. Verwende dieses Keyword innerhalb deines Blogartikels folgendermaßen:

    Verwende das Keyword in deinem Blogtitel
    Die Keyworddichte sollte 1-5% betragen. D.h. bei 100 Wörtern sollte 1-5 mal das Keyword erscheinen
    Das Keyword sollte im ersten Satz verwendet werden
    Das Keyword sollte im letzten Satz verwendet werden

    3.Setze einen Link zu internen Seiten im Text. (Bsp. die Verlinkung auf einen anderen Blogartikel)
    4. Laden ein Bild hoch und verwende im alt-Tag des Bildes das Keyword

    One-Page-SEO Checkliste

     

    5. Suche und verwende 5-10 verwandte Keywords in deinem Blog-Inhalt.
    6. Die folgenden Punkte kannst du ebenfalls optional mit einbauen wenn du die Möglichkeit dazu hast
    Verwende einen H1 Tag (Überschrift) für das Keyword
    Verwende einen H2 Tag für das Keyword
    Verwende einen H3 Tag für das Keyword
    Das Keyword sollte einmal Fett (B) geschrieben sein
    Das Keyword sollte einmal kursiv (I) geschrieben sein
    Das Keyword sollte einmal unterstrichen (u) sein

    Und das war es auch schon. So optimiere ich meine Blogartikel, wenn es möglich ist. Wichtig ist aber trotz alledem, dass du verstehst das du nicht für die Suchmaschine schreibst sondern für Menschen.

    Hinterlasse mir deine Meinung und Deine Gedanken zum Thema in den Kommentaren unterhalb des Blogposts.

    Viele Grüße

    Oliver

     
  • oliverschirmer 10:18 am 29. January 2015 permalink | Antwort
    Tags: blog artikel schreiben, blogartikel, bloggen, schreibblockade, wie schreibe ich einen blog   

    6 Punkte wie du mehr Ideen für Blogartikel findest 

    Um mit deinem Blog Ergebnisse zu erzielen ist es wichtig, dass du hochwertige Blogartikel für deine Leser erstellst. Manchmal gibt es sie aber doch, die Schreibblockade. Die Momente in denen uns nichts einfällt und wir nicht wissen über was wir schreiben sollen stimmt`s?

    Als ich damals anfing zu bloggen ging es mir genauso. Am Anfang waren die Ideen da und mit der Zeit gingen mir aber nach und nach die Ideen aus. Ich habe mir dann überlegt wie ich das Problem für mich lösen kann. Seit diesem Moment habe ich keine Probleme mehr Ideen für neue Blogartikel zu finden. Und sollte mich doch einmal eine Schreibblockade heimsuchen, dann kann ich auf viele Blogartikel-Ideen zurückgreifen.

    Mit der folgenden Liste wird es auch dir niemals an Ideen für neue Blogartikel mangeln

     blogging

     “Blog Word Shows Weblog Blogging Stock Photo” by Stuart Miles
    freedigitalphotos.net

    1. Lese täglich

    Ich habe mich damals entschieden mich persönlich weiterzuentwickeln und wie kann man das besser als mit lesen. Ich habe mal gehört, dass der Durchschnittsbürger in Deutschland nicht mal 2 Bücher pro Jahr liest. Stell dir mal vor du würdest täglich 10 Seiten lesen. Bei mal angenommen nur 300 Tagen im Jahr wären das 3000 Seiten was in etwa 10 oder mehr Büchern pro Jahr entspricht. Du schlägst sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Du entwickelst dich weiter und du wirst inspiriert und bekommst automatisch neue Ideen für deine Blogartikel indem du deine Erkenntnisse aus den Büchern mit deinen Lesern teilst.

    2. Nutze eine Ideenliste

    Man weiß nie wann einem die Ideen zufliegen. Unter der Dusche, unterwegs oder wo auch immer. Leider hat man nicht immer sein Notizbuch dabei. Aber sein Handy hat man meistens in der Nähe. Ich bin ein Freund von Listen. Ich habe für viele Bereiche listen. Ich nutze dazu die zwei kostenlose Tools Evernote und Wunderlist. Immer wenn ich eine Idee bekomme, etwas sehe oder höre worüber ich schreiben kann oder will kommt es auf die Liste. So gehen mir die Ideen nie aus und ich habe viele Ideen in dieser Liste. Mehr als ich bearbeiten kann. Und das ist ein gutes Gefühl.

    3. Frage deine Leser

    Ein einfacher Schritt der dir Ideen für neue Blogartikel bringt ist der, dass du einfach deine Leser fragst, was diese lesen möchten, was sie interessiert, welche Probleme sie haben. Notiere die Erkenntnisse auf deine Ideenliste und los geht’s mit dem erstellen der Inhalte.

    4. Mache mehr aus bereits bestehenden Inhalten

    Schau dir mal an welche Blogartikel auf deinem Blog gut ankommen. Nutze diese und andere Blogartikel aus deinem Blog und führe sie zusammen wenn sie sich vom Inhalt her ergänzen. Du kannst auch bestehende Artikel ergänzen und verbessern. Oder Du kannst den Content verwerten indem du zum Beispiel aus einem guten Blogartikel ein Video machst usw. Nutze also einfach verschiedene Formate.

    5. Beobachte das Weltgeschehen

    Greife Ereignisse aus dem Weltgeschehen auf und schau dir an ob du eine Botschaft oder Erkenntnis daraus ziehen kannst. Darüber kannst du schreiben und es für dein Business nutzen indem du eine Brücke zu deinem Geschäft baust. Arbeitslosenzahlen könnten zum Beispiel ein gutes Thema Für einen Nebenverdienst sein. Ich hoffe du verstehst was ich damit meine.

    6. Lasse dich von anderen inspirieren

    Ja, jeder Blogger lässt sich auch von anderen inspirieren und sammelt dadurch Ideen für den eigenen Blog. Suche dir Blogs aus deiner Nische die du gerne selber liest. Und lasse dich von diesen inspirieren.

    So das war sie, meine Liste für mehr Blogartikel Ideen. Wenn du diese 6 Punkte befolgst, dann wird es dir nie mehr an Ideen für neue Blogartikel fehlen.

    Ich wünsche dir alles Gute

    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

     
  • oliverschirmer 17:40 am 28. January 2015 permalink | Antwort
    Tags: , , bloggen, , ,   

    Die Zauberformel – 5 Schritte wie du mit deinem Blog Ergebnisse erzielst 

    Täglich werden auf der ganzen Welt tausende neue Blogs ins Leben gerufen und im Internet veröffentlicht. Da stellt sich doch die Frage warum die einen sehr erfolgreich mit ihren Blogs sind und die anderen nicht.

    Es nützt ja nichts den schönsten Blog der Welt zu haben wenn ihn keiner findet und er keine gute Rankings bei den Suchmaschinen erzielt. Heute geht es darum, wie du mit ein paar einfachen Schritten mit deinem Blog Ergebnisse erzielst. Du wirst sehen es ist einfacher als du denkst. Du wirst dazu keine SEO Kenntnisse benötigen und du musst auch nicht zum Guru werden, versprochen.

    5 Schritte wie du mit einem Blog Ergebnisse erzielst

    Die „Zauberformel“ besteht in seiner Grundsubstanz aus 3 einfachen Schritten

    • Beständigkeit – blogge regelmäßig
    • Vermarkte deine Blogartikel täglich – erzähle anderen davon
    • Wiederhole 1 und 2 solange bis du dein Ziel erreicht hast.

    Nun der Reihe nach, lass uns einmal gemeinsam anschauen wie das ganze in der Praxis aussieht.

    1. Finden deine Nische und deine Keywords sowie deine Long-tail-Keywords

    Es ist wichtig, dass du herausfindest nach was deine Leser bzw. deine zukünftigen Kunden im Internet suchen. Was geben Sie in die Suchmaschine ein? Das sind dann deine Keywords. Wenn das Keyword aus mehreren Bestandteilen besteht (also mehrere Wörter) dann spricht man von einem long-tail-keyword. Das ganze kannst du mit dem Google Keyword Planner herausfinden. Das Tool ist kostenlos. Der Google Keyword Planner zeigt dir an, welche Suchbegriffe in deiner Nische wie oft im Monat gesucht bzw. eingegeben werden. Das ist für dich sehr wichtig, da du so weißt, für welche Inhalte es überhaupt eine Nachfrage gibt und wie hoch diese ist. Hast du dann einige Keywords recherchiert kannst du zu diesen Keywords und den Problemen deiner Nische Inhalte erstellen.

    2. Liefere wertvolle Inhalte und helfe deiner Zielgruppe dabei ihre wichtigsten Probleme zu lösen.

    Die Menschen lieben hochwertigen Inhalt der ihnen dabei hilft sich weiterzuentwickeln oder Probleme zu lösen. Guter Content wird weiterempfohlen, geteilt und geliket. Außerdem wirst du als Problemlöser wahrgenommen. Und bei wem geben die Menschen gerne ihr Geld aus? Richtig, bei der Person die ihrer Meinung nach am besten ihre Probleme lösen kann.

    bloggen

    „Business Graph With Dartboard” by Master isolated images
    freedigitalphotos.net

    3. Mache deinen Blog bekannt und bewerbe täglich deine Artikel.

    Dabei gibt es eine große Palette an Möglichkeiten. Mein Tipp ist der, dass du dir am besten 3-4 Möglichkeiten herauspickst und diese konsequent anwendest. Das ist besser als wenn du 20 Methoden nur halbherzig verwendest. Finde die Methode die zu dir passt und setze diese konsequent ein. Hier ein Überblick über die Methoden die ich selbst nutze oder genutzt habe und die du zeitlos anwenden kannst.

    • Schreibe Gastbeiträge auf anderen Blogs. Das ist eine Win Win Situation für beide Parteien. Der Blogbesitzer bekommt gratis wertvollen Inhalt für seinen Blog und du kannst einen Link auf deinen Blog innerhalb des Artikels setzen. Dadurch bekommst du nen starken Backlink und gleichzeitig auch noch BESUCHER von dieser Seite. Recherchiere dazu Blogs innerhalb deiner Nische und schreibe die Blogbetreiber an und biete Ihnen einen exklusiven Gastartikel an.
    • Kommentiere andere Blogs. So wie Menschen deine Blogartikel kommentieren und auf ihre Webseite verweisen kannst du das ebenfalls machen. Recherchiere Blogs in deiner Nische über Google und kommentiere dort. Achte darauf das du wertvolle Kommentare abgibst und mache so auf dich aufmerksam.
    • Erstelle Beiträge in Foren. In Foren treffen sich Menschen um sich über ein spezielles Thema auszutauschen. Da wäre es doch gut wenn du mit Rat und Tat zur Seite stehst.
    • Videoportale wie Youtube, Vimeo und Co. Das ist einer meiner Lieblingswege um BESUCHER für meinen Blog zu erhalten. Erstelle zu deinem Blogartikel ein Video und lade es auf die Videoportale hoch. Setze unter das Video dann einen Link zu deinem Blog.
    • Soziale Netzwerke. Mittlerweile schon ein absolutes muss sind die sozialen Netzwerke. Veröffentliche deine Artikel auf deinem Profil und in Gruppen. Außerdem kannst du zum Beispiel in Facebook deine Beiträge bewerben wenn du etwas Geld dafür zur Verfügung hast.

    4. Schreibe für Menschen und nicht für Suchmaschinen

    Ich möchte an dieser Stelle kurz noch was zum Thema SEO also Suchmaschinenoptimierung zum besten geben. Es gibt da ja viele Experten da draußen und die einen sagen man sollte seine Blogartikel auf Keywords optimieren und die anderen meinen wiederum, dass ein übermäßiges optimieren sogar von Google bestraft wird. Wie auch immer, ich bin der Meinung das auch hier die Dosis das Gift macht. Außerdem schließt das eine ja das andere nicht aus. Du kannst sehr wohl gute Inhalte für deine Leser erstellen und einen gut optimierten Blogartikel haben. Finde einen guten Mittelweg. Orientiere dich daran, dass du eine Keyworddichte von ca.3-5% hast und achte darauf das du guten Content lieferst.

    5. Beständigkeit

    Aber viel wichtiger als alles andere was du bis jetzt gelesen hast ist die Beständigkeit. Dieser Punkt gilt für nahezu alles im Leben und so auch beim bloggen. Wer regelmäßig guten Content veröffentlicht und diesen vermarket, der wird früher oder später Leads generieren und Ergebnisse mit seinem Blog erzielen.

    Hier noch einmal die „Zauberformel“

    • Beständigkeit – blogge regelmäßig
    • Vermarkte deine Blogartikel täglich – erzähle anderen davon
    • Wiederhole 1 und 2 solange bis du dein Ziel erreicht hast.

     

    Ich wünsche dir maximalen Erfolg

    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

     
  • oliverschirmer 13:57 am 29. September 2014 permalink | Antwort
    Tags: bloggen, ,   

    Wie du Dir durch bloggen ein passives Einkommen aufbauen kannst 

    Heute geht es um die Möglichkeiten wie du dir durch bloggen ein passives Einkommen aufbauen kannst.

     

     

    Als erstes möchte ich mit einem Irrtum aufräumen der besagt, es sei für jeden ganz einfach sich mit einem Blog ein passives Einkommen aufzubauen.

    Auch wenn das Ziel ein passives Einkommen ist, so steht davor dennoch erst einmal die Arbeit dieses passive Einkommen aufzubauen.

    Passives Einkommen – Vom Tellerwäscher zum Millionär

    Natürlich gibt es diese vom Tellerwäscher zum über Nacht gewordenen Millionär, jedoch sind das wohl eher die Ausnahmen als die Regel. 
    Entscheidend für deinen Erfolg beim Aufbau deines passiven Einkommens ist es, dass du dich dazu entscheidest und dein vorhaben durchziehst und zwar ganz egal wie lange es auch dauern mag.

     

    Viele Menschen scheitern einfach deshalb, weil sie zu früh aufgeben.

     

     

    Passives Einkommen – Eine falsche Sichtweise 

     

    Ich höre oft, dass es zusätzliche Arbeit macht einen Blog aufzubauen und das man über einen längeren Zeitraum nichts oder nur wenig verdient.

    Dazu kann ich nur sagen, dass es eine aus meiner Sicht falsche Sicht der Dinge ist. Ich empfehle hier immer den Fokus zu verändern und eine andere Sichtweise einzunehmen.

    Zunächst einmal macht ein Blog und der Aufbau eines passiven Einkommens Arbeit. Aber nicht mehr und nicht weniger als ein normales Geschäft. Es ist nichts was mehr arbeit macht, sondern die Arbeit ist einfach eine andere.

    Wenn du ein Ladengeschäft hättest, dann müsstest du es auch ansprechend gestalten, neue Angebote kreeiren und dich ums Marketing kümmern, dass immer mehr Menschen in dein Geschäft kommen. Vielleicht müsstest du auch viel in Werbeanzeigen usw. investieren was dich sehr viel Geld im Monat kosten kann.
    Also wie gesagt den Preis in Form der „Arbeit“ musst du so oder so zahlen.

     

     

    Aber dabei gibt es einen gewaltigen Unterschied, nämlich der, dass du jeden Deiner Blogartikel nur einmal schreiben musst und diese Dir dann ( Wenn du es richtig gemacht hast ) regelmäßig neue Besucher auf deine Seite bringen auch noch Monate und Jahre später. 
    Ebenso kannst du durch Google Analytics und Co. sehr gut messen woher Deine Besucher, Interessenten und Kunden kommen. Auch deine Zielgruppe findest du im Internet in der Regel besser als über eine Anzeige in der Regionalen Zeitung. Und ausser den geringen Kosten für deine Webseite/Blog kostet es dich nur deine Arbeitszeit.
    Nun ist also einfach die Frage was ist sinnvoller?

     

    Weitermachen wie bisher oder eben bloggen. Oder warum nicht beides. Ich habe an anderer Stelle hier im Blog schon geschrieben welche Vorteile ein Blog hat, wenn dich mehr zum Thema interessiert kannst du diesen Artikel hier lesen.
    Also wie kannst du dir nun ein passives Einkommen durch bloggen aufbauen…

    5 Möglichkeiten um ein Passives Einkommen durch bloggen aufzubauen

    In diesem Abschnitt wollen wir uns einmal die Möglichkeiten ansehen wie du mit deinem Blog ein passives Einkommen aufbauen kannst
    1. Eine Möglichkeit wäre dabei zum Beispiel Affiliate Marketing.
    Du könntest dir zum Beispiel über Digistore24, Affilibank, Clickbank usw. Produkte aussuchen die zu Deinem Thema, also deiner Nische passen.

    Im Anschluß daran kaufst du dieses Produkt und testest das Produkt. Du könntest auch Kontakt zum Hersteller aufnehmen und ihm von deinem Vorhaben berichten und darum bitten das Produkt zu testen um im Anschluß daran über das Produkt zu schreiben.

    Du beschreibst deinen Lesern das Produkt mit seinen Vor und Nachteilen und machst vielleicht noch ein Video dazu, sodass sich der Leser einen guten Überblick über das Produkt verschaffen kann.

    Du setzt einen Affiliatelink in den Artikel ein und wenn jemand über diesen Link einen kauf tätigt macht es bei dri Katsching und du bekommst deine Provision.
    2. Eine weitere Möglichkeit ist die Banner Werbung ( Bannerplätze vemieten)
    Wenn dein Blog schon gute Besucherzahlen vorzuweisen hat, könntest du Bannerplätze vermieten. Du bekommst dann von den Mieter eine Miete solange diese auf deinem Blog ihre Banner schalten wollen.
    3. Google Adsense Werbung ist ebenfalls eine Möglichkeit.
    Hierbei erstellst du dir bei Google Adsense ein Konto. Du generierst einen Code für deinen Blog und setzt diesen in deine Artikel ein. Google schaltet dann Werbung, die zu dem Thema des Artikels passt und wenn jemand darauf klickt bekommst du ebenfalls eine Provision. 
    4. Eine sehr lukrative Möglichkeit ist das erstellen eigener Infoprodukte wie Ebooks, Videokurse und Mitgliederseiten.
    Du erstellst zum Beispiel eine Mitgliederseite in der du Informationen weitergibst die für Deine Zielgruppe sehr interessant sind.

    Diese Mitgliedschaft kostet monatlich zum Beispiel 47 €, was ein normaler Preis für Mitgliederseiten ist.

    Dann hast du bei 10 Mitgliedschaften bereits ein monatliches passives Einkommen von 470 €, bei 100 Kunden sind es 4700€ pro Monat und bei 1000 Kunden 47.000€ usw. 

    Diese Mitgliedschaften könntest du über deinen Blog vermarkten und über deinen Blog die Kunden dafür gewinnen.

     

    5. Für mich ist die beste Art einen Blog zu nutzen um ein passives Einkommen aufzubauen die, dass ich gerne aktiv den Blog nutze um passive Einkommensströme aufzubauen.
    Lass mich kurz erklären wie ich das meine. Ich nutze meinen Blog um Interessenten zu gewinnen, also sogenannte Leads zu generieren.

    Das ist so ziemlich der Hauptgrund warum ich meine Blogs einsetze. Über mein Emailmarketing, welches sich ebenfalls zu einem großen Teil automatisieren lässt, verkaufe ich dann meine Produkte Dienstleistunge etc.

    Ich nutze dabei gerne ein Produkt welches mir monatliche Einnahmen beschert. 

    Ich nutze quasi Online-Marketing um mein Affiliatemarketing/Network Marketing Business aufzubauen und das gerne auch aktiv, wenn du so willst.

    Ich habe dadurch eine enorme Zeitersparnis durch dieses vorgehen und viele meiner Partner konnte ich auch vollautomatisch für mein Affiliatemarketing Business gewinnen.

    Mir war einfach nur wichtig, dass ich es nur noch mit wirklich interessierten Menschen zu tun habe und von überall auf der Welt arbeiten kann. Alles über mein Laptop, Ipad oder Iphone.
    Was du dazu brauchst ist ein Laptop, ein Produkt bei dem du nicht physisch präsent sein musst und einen Salesfunnel der für dich hauch höherpreisige Produkte verkauft.

    Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Artikel einige Anreize geben um dir mit deinem eigenen Blog ein passives Einkommen aufzubauen.

    Wenn dich meine Arbeitsweise interessiert und du mehr über mich und mein Business erfahren willst, wenn du dein eigenes „von zu hause aus geld verdienen Geschäft aufbauen“ willst oder deine Neukundengewinnung auf vordermann bringen möchtest, dann klicke hier oder auf das Bild.

     

     

     

    Viele Grüße

    Oliver Schirmer

     

    Oliver Ausschnitt epn blog

     

    Online Business und Lifestyle Coach
    Skype: oliverschirmer82

    WORK WITH ME:

     

    >>>Work with Oliver<<<

     

    FOLLOW ME ON:

     

    >>>YoutubeChannel<<<

    >>>FACEBOOK<<<

    >>>GOOGLE+<<<

    >>>TWITTER<<<

     

    Meine deutschen MLM & Internet Marketing Blogs:

     

    http://www.lifestyle-marketing24.com

    http://www.oliverschirmer.de

     

    Das perfekte Sponsorsystem:

     

    http://lifestyle-marketing24.com/das-perfekte-sponsor-system/

     
  • oliverschirmer 13:58 am 3. September 2014 permalink | Antwort
    Tags: bloggen, , , , geld verdienen durch blogging   

    Das größte Problem beim Aufbau des eigenen Expertenstatus 

    Hey Hey Oliver Schirmer hier,
    heute geht es um eines der größten Probleme beim Aufbau des eigenen Expertenstatus.
     

    Das größte Problem beim Aufbau des eigenen Expertenstatus ist in vielen Fällen das mangelnde Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die eigene Person.

     

     

    Man könnte also sagen das mangelndes Selbstvertrauen eine der größte Herausforderungen beim Aufbau des eigenen Expertenstatus darstellt.

     

    In vielen Gesprächen, die ich mit euch – den Lesern, meinen Teampartnern und Kunden führe kommt immer und immer wieder in Bezug auf den Aufbau eines Expertenstatus und dem bloggen die folgende Aussage bzw. Frage:

     

    Über was soll ich schreiben? und kann ich das wirklich einfach so machen? Ich bin doch gar kein Experte in dieser Sache. Es gibt Menschen die Wissen doch viel mehr darüber als ich. Solche und ähnliche Aussagen höre ich leider immer und immer wieder.

     

    Ich antworte dann darauf immer – ja und? Was solls?

     

    Dazu kann ich nur sagen, dass es stimmt, dass es Menschen gibt, die zu einem Thema vielleicht mehr wissen als du. Aber das sind nicht deine Kunden!
    Es gibt und wird immer jemanden geben, der schneller, erfolgreicher, besser aussehender oder was sonst auch immer ist, als du.

     

    Dazu kommt dann immer noch die Angst nicht gut genug zu sein mit dem was man schreibt und die Angst vor Kritik.

     

    Konstruktive Kritik hilft beim Aufbau Deines Expertenstatus

     

    Zum Thema Kritik kann ich nur sagen, dass wirklich erfolgreiche Menschen nicht kritisieren. Dazu gilt es auch zu unterscheiden ob die Kritik konstruktiv ist oder einfach nur das schlechtmachen der Arbeit anderer ist. Menschen die nur die Fehler suchen und dabei übersehen, welchen Mehrwert du weitergibst sind auch nicht die Leute die du beachten solltest.

     

    Klar sollte man sich bei konstruktiver kritik hinterfragen und verbessern. Konstruktive kritik ist ja auch nicht schlechtes sondern bringt dich selbst vorwärts aber diese Art von Kritik ist nicht die, die hier gemeint ist.

     

    Außerdem spielt es überhaupt gar keine rolle ob andere besser sind als du. Du bist aus meiner Sicht dann ein Experte, wenn du zu einem Thema mehr weist als die Person gegenüber.

     

    Ich glaube daran, dass jeder Mensch eine Botschaft hat, die er mit anderen Menschen teilen kann und eine Leidenschaft hat, worin er gut ist. Und wenn du einen Blogartikel erstellst und dieser auch nur das Leben eines Menschen verbessert, dann bin ich der festen Überzeugung, dass es dieser Artikel Wert war geschrieben und veröffentlicht zu werden.

     

    Denn der Wert einer Sache liegt eh immer im Auge desjenigen der die Information konsumiert. Und von daher wirst du es eh nie allen recht machen können.
     
    Das größte Problem beim Aufbau des eigenen Expertenstatus – Fazit

     

    Ich möchte diesen Beitrag mit zwei Zitate von Seneca und Abraham Lincoln beenden, die wie ich finde sehr gut das ausdrücken um was geht, wenn du dich traust Erfolg zu haben und an die Öffentlichkeit zu gehen

     

    Seneca sagte dazu:

    Im Hafen ist ein Schiff sicher, aber dafür ist es nicht gebaut

    und Abraham Lincoln sagte einmal:

    Denke immer daran, dass deine eigene Entschlossenheit, erfolgreich zu sein, wichtiger ist als alles andere.

     

     

    Ich finde, dass auch du nicht dazu da bist dein Licht unter den Scheffel zu stellen. Du hast ebenso eine Botschaft oder eine Leidenschaft in der du besser bist, als die meisten anderen. Finde Sie und mache aus Ihr das Leben deiner Träume!

     

    Du hast nur ein Leben! Also tue das was du tun willst und habe keine Angst vor der Reaktion anderer, es sollte dir egal sein was andere über dich und was du tust denken, solange du gute Absichten verfolgst!

     

    In diesem Sinne, alles gute und weiterhin viel Erfolg.

     

    Und denke daran:

    Dort wo die Angst ist, ist das größte Potential für persönliches Wachstum !

     

    Viele Grüße

    Oliver

    Das online Geld verdienen System

     
  • oliverschirmer 15:52 am 29. November 2013 permalink | Antwort
    Tags: , bloggen, , mit einem blog geld verdienen   

    Wie lange muss man bloggen um mit dem Bloggen ein Ergebnis zu erreichen? 

    Hey Hey Oliver Schirmer hier, Immer wieder werde ich gefragt, wie lange es dauert um mit bloggen erfolgreich zu werden. Ganz ehrlich, ich weiß es nicht, wie lange es bei Dir dauert. Erfolg ist etwas was erfolgt. Das heißt, wenn wir die richtigen Dinge in der richtigen Reihenfolge und mit der richtigen Einstellung tun, bekommen wir dementsprechend ein Ergebnis.

    (mehr …)

     
  • oliverschirmer 13:22 am 26. November 2013 permalink | Antwort
    Tags: , , blog post, bloggen, , , ,   

    In 3 Schritten einen Expertenstatus durch bloggen aufbauen 

    Hey Hey Oliver Schirmer hier, was erwartet dich heute? Heute möchte ich Dir, einen kurzen 3 Schritte Fahrplan an die Hand geben und dir zeigen, wie Du dir in 3 einfachen Schritten einen Expertenstatus durch bloggen aufbaust.

    (mehr …)

     
    • Philipp v. Strigo 18:14 am 7. März 2014 permalink | Antwort

      Bloggen ist eine gute Möglichkeit um Content aufzubauen und User an sich zu binden. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass Bloggen alleine keinen Experten aus einem macht.

      Alle Online Marketer die erfolgreich sind haben eigene Produkte, sind Speaker auf Fachtagungen oder haben eigene Publikationen heraus gebracht. Der Blog unterstützt das natürlich aber mittlerweile muss man etwas mehr liefern um sich abzuheben.

      Der Vorteil von Blogs ist, dass man verlinkt wird bzw. via SEO gute Rankings erreicht und so neuen Traffic generiert.

      Ich würde jedem einen persönlichen Blog empfehlen, in jedem Fall. Abe es muss dann noch etwas dazu kommen entweder ein Buch, E-Book, Medienauftritte, Speaker etc.

      Dann wird es auch etwas mit dem Expertenstatus 😉

      • oliverschirmer 10:06 am 20. März 2014 permalink | Antwort

        Hallo Philipp,

        Vielen Dank für deinen Kommentar. In der Tat unterstützen eigene Publikationen, eigene Produkte den Aufbau der eigenen Marke. Ein Expertenstatus nützt einem erst dann etwas, wenn man auch als Experte wahrgenommen wird. Dabei helfen die von dir genannten Punkte enorm.

        Viele Grüße

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen